Startseite

Das Konzept
Gesundheit ist kein Thema - oder doch?
Die Ziele
Schule und Netzwerk
Das Event
Die Themen


Kontakt
Links

Impressum

 

Jugendgesundheitstag.de

Das Projekt zur Gesundheitsförderung junger Menschen.




Gesundheit ist keine Thema - oder doch?

Gesundheit ist nach wie vor kein Thema für Jugendliche. Als Jugendlicher ist man per se gesund oder besser, man hat es zu sein. Auf keinen Fall würde sich ein Jugendlicher als krank "outen" in einer Gesellschaft, die Jugend mit Gesundheit und Schönheit gleichsetzt.

Das mag auch der Grund sein, warum die bisher üblichen Angebote der Gesundheitsberatung bei Jugendlichen nicht greifen.

Im Gegensatz dazu zeichnet sich ab, dass Jugendliche eine Bevölkerungsgruppe sind, die immer häufiger unter gesundheitlichen Beeinträchtigungen leidet. Neben den spezifischen Pubertätsproblemen treten Störungen der körperlichen und Sexualentwicklung, Haut- und Ernährungsprobleme sowie Schwierigkeiten im sozio-psychologischen Bereich vermehrt auf. Zudem prägen Risikoverhalten und gehäufte Unfälle im starken Maße die Morbidität dieser Bevölkerungsgruppe.

Bedenklich ist der deutliche Zusammenhang zwischen sozialen Lebensumständen und gesundheitlichen Problemen bei Jugendlichen. Jugendliche aus sozialen Problemlagen sind z.B. häufig vom Sport ausgeschlossen und in Sportvereinen deutlich unterrepräsentiert. Gesundheitsriskante Lebensweise (Rauchen, falsche Ernährung, Alkoholgenuss, mangelnde Bewegung und weniger Schlaf- und Erholungszeiten) kommt häufiger bei Hauptschülern (37 %) als bei Gymnasiasten (23 %) vor.

Gesundheit und Wohlbefinden sind auch in Deutschland ein Privileg der sozial Bessergestellten.
Es müssen spezielle Strategien entwickelt werden, um das Thema Gesundheit auch für Jugendliche interessant zu machen.